06251 85550 87 info@syntect-re.eu

Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel gemäß
DGUV-V3 (BGV A3) DIN VDE 0701/0702

Wir sind Experten für die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel nach DGUV Vorschrift 3 DIN VDE 0701-0702. 

R

Rechtssichere Prüfung & Dokumentation

R

Erfahrene & zertifizierte Elektrofachkräfte

Vorteile einer Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

Gewährleistung Ihres Versicherungsschutzes

Gerichtsfeste Dokumentation

Strukturierte Prüfabläufe in enger Absprache mit dem Kunden

Wahrung der Sicherheit von Mitarbeitern, Sachwerten und Prozessen

Inventarisierung mit Barcode in Excel-Datenbank

Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen

Warum ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel prüfen lassen?

In erster Linie geht es bei der Prüfung um die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter und Ihres Unternehmens. Unter anderem übernehmen auch viele Versicherungen die Kosten, bei einem Schaden von einer elektrischen Anlage, nicht, wenn das Unternehmen seine Geräte nicht nach DGUV Vorschrift 3 geprüft hat. Gerade deshalb ist es so wichtig alle Prüfungen von einem zertifizieren Dienstleister durchführen zu lassen.

Was sind ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel?

Im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) versteht man unter ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel oder auch ortsveränderlichen elektrischen Arbeitsmitteln alle Elektrogeräte diewährend Sie an den Stromkreis angeschlossen sind, leicht von A nach B bewegt werden können. Dies sind z. B. Kaffeemaschinen, Drucker, Monitore, Steckdosenleisten, Elektrowerkzeuge, Haushaltsgeräte, Verlängerungsleitungen, Geräteanschlussleitungen usw.

Wer darf ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel prüfen?

Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel darf durch befähigte Personen und Elektrofachkräfte durchgeführt werden. Wiederholungsprüfungen dürfen auch durch unterwiesene Personen durchgeführt werden. Dies wird nach den Durchführungsanweisungen zu § 5 der Unfallverhütungsvorschrift „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ (BGV/GUV-V A3) geregelt. Nach neusten Festlegungen in der TRBS ist eine Prüfung durch elektrotechnisch unterwiesene Personen nicht mehr möglich. Jedoch kann in Zusammenarbeit mit einer Elektrofachkraft auch elektrotechnisch unterwiesene Personen Tätigkeiten übernehmen und die Elektrofachkraft unterstützen.

In welchen Abständen müssen ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel geprüft werden?

Jeder Unternehmer hat dafür zu sorgen das bei der Benutzung von elektrischen Betriebsmitteln Gefahrenquellen ausgeschlossen bzw. begrenzt werden. Dafür ist sich nach § 5 der Unfallverhütungsvorschrift „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ zu richten um Art, Umfang und Fristen der erforderlichen Prüfungen zu ermitteln.

Die folgenden Prüffristen für ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel sind Richtwerte und gelten für normale Betriebs- und Umgebungsbedingungen. Bei sehr stark beanspruchten Umgebungen sind kürzere Prüffristen festzulegen.

24 Monate

  • Text- und Datenverarbeitungsgeräte
  • Diktiergeräte
  • Tageslichtprojektoren
  • Tischleuchten
  • Belegstempelmaschinen
  • Buchungsautomaten
  • Ventilatoren
  • Verlängerungs- und
    Geräteanschlussleitungen
  • Mobile Kopiergeräte
    usw.
  • Föne
  • Frisierstäbe
  • Infrarotleuchten
  • Rasiergeräte
  • Flaschenwärmer
  • Heizöfen
  • Elektrische Handgeräte
  • Tischleuchten
  • Stehleuchten
  • Verlängerungs- und
    Geräteanschlussleitungen
  • Radios
    usw.

12 Monate

  • Rotationsverdampfer
  • Bewegliche Anaylsegeräte
  • Heizgeräte
  • Messgeräte
  • Netzbetriebene Tischleuchten
  • Rührgeräte
  • Verlängerungs- und
    Geräteanschlussleitungen
    usw.
  • Hand- und Baustellenleuchten
  • Handbohrmaschinen
  • Bohrhämmer
  • Band- und Schwingschleifer
  • Handkreissägen
  • Winkelschleifer
  • Schweißgeräte
  • Lötkolben
  • Belüftungsgeräte
  • Flüssigkeitsstrahler
  • Mobile Tischkreissägen
  • Mobile Abrichthobelmaschinen
  • Späneabsaugungen
  • Mischmaschinen
  • Stichsägen
  • Heckenscheren
  • Häcksler
  • Rasenmäher
  • Verlängerung- und
    Geräteanschlussleitungen
    usw.
  • Elektrische Handgeräte
  • Handleuchten
  • Flutlichtscheinwerfer
  • Umfüllpumpen
  • Verlängerungs- und
    Geräteanschlussleitungen
    usw.
  • Staubsauger
  • Bohner- und Bürstengeräte
  • Teppichreinigungsgeräte
  • Verlängerungs- und
    Geräteanschlussleitungen
    usw.

Elektrische Betriebsmittel
im Bereich Medien:

  • Dia-, Film-, Tageslichtprojektoren,
    Videogeräte usw.
  • Verlängerungs- und Geräteanschlussleitungen usw.

Elektrische Betriebsmittel
im Bereich textiles Gestalten:

  • Bügeleisen
  • Nähmaschinen
  • Verlängerungs- und Geräteanschlussleitungen usw.

Elektrische Betriebsmittel
im Bereich Hauswirtschaft:

  •  Toaster
  • Handrührgeräte
  • Warmhalteplatten
  • Verlängerungs- und Geräteanschlussleitungen usw.

Elektrische Betriebsmittel
im Bereich Technikunterricht:

  • Lötkolben
  • Dekupiersägen
  • Handbohrmaschinen
  • Schwingschleifer
  • Standmaschinen für
    Holzbearbeitung
  • Verlängerungs- und Geräteanschlussleitungen usw.

Elektrische Betriebsmittel
im naturwissenschaftlichen
Unterricht:

  • Heizplatten
  • Elektrolysegeräte
  • Netzgeräte
  • Signalgeneratoren
  • Oszilloskope
  • Verlängerungs- und Geräteanschlussleitungen usw.

Elektrische Betriebsmittel
im Werkstattbereich von
berufsbildenden Schulen:

  • Geräte vgl. Abschnitt Werkstätten
    usw.
  • Bügeleisen
  • Mobile Bügelmaschinen
  • Nähmaschinen
  • Verlängerungs- und
    Geräteanschlussleitungen
    usw.

6 Monate

  • Aufschnittmaschinen
  • Kaffeeautomaten
  • Kochplatten
  • Toaster
  • Rührgeräte
  • Wärmewagen/Warmhaltegeräte
  • Verlängerungs- und
  • Geräteanschlussleitungen
  • Elektrische Handgeräte
  • usw.
  • Ausnahmen:
    Sonstige Küchen 12 Monate
  • Flüssigkeitsstrahler
  • Wassersauger (Saugschrubb-Geräte),
  • Verlängerungs- und
  • Geräteanschlussleitungen,
  • Unterwassersauger
  • Zentrifugen usw.
  • Betäubungszangen
  • Elektrisch betriebene Sägen
  • Elektrisch betriebene Messer
  • usw.

Weitere Informationen zur Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel finden Sie auf der offiziellen Webseite der DGUV.

Haben Sie Fragen?

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot!

Kontakt

syntect re GmbH

Hauptstraße 2, 64625 Bensheim,
Tel.: 06251 85550 87

Niederlassung Frankfurt
Sontraer Straße 17, 60386 Frankfurt am Main

Niederlassung España,
C/ Bori i Fontesta 49, 08017 Barcelona,
Phone +34 93 362 08 90

E-Mail: info@syntect-re.eu

Informationen

Impressum
Datenschutz

Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag
08:00–12:30 Uhr
13:30–17:00 Uhr

Freitag
08:00–12:30 Uhr
13:30–15:00 Uhr

Leistungen/
Services

PV-Anlagen, Bau,
Betreibung und Verwaltung

Dachanalyse und -sanierung
Energiespeicher
Ertragsgutachten
Stromvermarktung
e-Ladestationen
Investitionsplanung
Förderprogramme
Versicherungsschutz